Wie entkalkt man einen Wasserboiler?

Entkalkung eines Wasserkochers: Wie geht man vor?

Die Entkalkung eines Wasserboilers kann auf verschiedene Weise erfolgen. Der eine schwört auf das Entkalken des Wasserkochers mit Reinigungsessig, der andere mit Entkalkungsessig, Soda oder Zitronensäure. Die beste Methode zum Entkalken sind jedoch speziell entwickelte Entkalkungstabletten oder Flüssigentkalker. Diese Entkalkungstabletten haben eine reinigende Wirkung und verhindern auf einfache Weise Kalkablagerungen im Wassertank und am Heizelement Ihres Wasserkochers.

Verhinderung von Kalkablagerungen in Wasserkochern

Kalkablagerungen im Wasserboiler werden durch das verwendete Wasser verursacht. Dieses Wasser enthält Mineralien, Kalzium- und Magnesiumionen, die sich im Wassertank und auf und um das Heizelement des Wasserkochers anlagern. Dies hat negative Auswirkungen auf den Energieverbrauch Ihres Geräts. Kalkablagerungen, die nur einen Millimeter groß sind, erhöhen den Energieverbrauch um etwa 10 Prozent. Außerdem können Kalkstücke in Ihr abgekochtes Wasser gelangen. Das wollen Sie natürlich verhindern. Die Entkalkung des Wasserboilers ist daher notwendig, um Kalkablagerungen im Wasserboiler zu verhindern.

Wie entkalkt man einen Wasserboiler?

Mit unseren Entkalkungstabletten ist das Entkalken Ihres Wasserkochers zum Glück ganz einfach. Sie können Kalk im Wasserkocher in drei einfachen Schritten entfernen:

  1. Leeren Sie den Wassertank
  2. Füllen Sie den Behälter mit 500 ml warmem Wasser und einer Entkalkungstablette
  3. Lassen Sie die Tablette 10 bis 15 Minuten einwirken. Spülen Sie den Kessel anschließend mehrmals mit sauberem Wasser aus.

Bei unserem flüssigen Wasserboiler-Entkalker sind die Schritte ähnlich, aber Sie müssen sich die Proportionen selbst genau ansehen.

  1. Leeren Sie den Wassertank
  2. Füllen Sie den Behälter mit 500 ml Wasser und 125 ml flüssigem Wasserboiler-Entkalker.
  3. Lassen Sie den Entkalker 10 bis 15 Minuten einwirken. Spülen Sie den Kessel anschließend mehrmals mit sauberem Wasser aus.

Na also! Ihr Wasserkocher ist einsatzbereit! Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Ihren Wasserboiler regelmäßig entkalken. Wie oft Sie Ihren Wasserboiler entkalken sollten, hängt von seiner Nutzung ab. Wenn Sie den Wasserkocher täglich benutzen, ist es ratsam, ihn mindestens einmal im Monat zu entkalken. Es gibt kein genaues Protokoll für die Entkalkung eines Wasserboilers, aber wenn Sie anfangen, Kesselstein zu sehen, ist es bereits zu spät!

Entkalken des Wasserkochersdort für jede Marke

Egal, ob Sie einen Philips- oder einen Bosch-Wasserkocher entkalken wollen, mit unseren Entkalkungstabletten oder Flüssigentkalkern für Wasserkocher machen Sie keinen Unterschied. Wir verstehen sehr gut, dass Sie Ihr Gerät so schnell wie möglich entkalken wollen, wenn Sie unter Kalkablagerungen leiden. Deshalb liefern wir Ihre Bestellung morgen aus, wenn sie heute vor 16:00 Uhr bestellt wird. Bestellungen ab einem Bestellwert von 25 Euro werden ebenfalls kostenlos geliefert.

Wussten Sie, dass sich in Ihrer Kaffeemaschine oder Ihrem Kaffeeautomaten schnell Kalk ansammelt? Sie können dies auch durch rechtzeitiges Entkalken und Reinigen verhindern. Werfen Sie einen Blick auf unser Entkalkung- und Reinigungstabletten oder Flüssigentkalker.

Haben Sie Fragen zu den Entkalkungstabletten oder dem Flüssigentkalker für Wasserkocher? Dann zögern Sie bitte nicht Kontakt an! Wir helfen Ihnen gerne bei all Ihren Fragen.

Kostenloser Versand

Für alle Bestellungen >25€

Schnelle Lieferung

Vor 16:00 Uhr bestellt = am nächsten Arbeitstag geliefert.

Ausgezeichneter Kundenservice

Wir helfen Ihnen gerne bei allen Problemen, die Sie mit den Tabletten haben.

100% sichere Bezahlung

Bezahlen Sie einfach mit iDeal, Paypal oder Kreditkarte.